Hello dear guest!

Boot Land is a community driven pc software site established since 2006 and focused on recovery/backup boot disks, research of Microsoft Windows 2000/XP/2003/Vista/7 install/deployment/lease/antivirus/antispam tools, customizing Microsoft Windows PE administration systems and even learning how to recover computer data from disaster situations!

How about joining our boot disk community? So do it. Life's short!

  - You get free access to our newsletter with all the interesting buzz about boot disks
  - We share publicity revenue with everyone who wishes to participate at the forums
  - Publicity is never, never, never displayed to members (along with many other cool things)
http://boot-land.net/register


Alberich

.script developer

**

Joined: 27-October 07
Profile Views: 13*
Last Seen: 9th June 2010 - 04:01 PM
Local Time: Jun 16 2010, 11:22 PM 71 posts (0.07 per day)

All users of the OS Windows should have a tool kit to recover and administer the OS in case of a desaster, virus attacks or failed software installations. A Live-System is the most powerful solution to create a personalized tool box for any case of desaster.
http://www.alberich.biz

Profile
Personal Photo
Personal Info
Contact Information

 

Alberich
Member
48 years old
Male
Germany
Born Aug-2-1961
AIM No Information
Yahoo No Information
ICQ No Information
MSN No Information
Contact Send Message
Contact Send an Email

Topics
Posts
About Me
Files E2T
Comments
Friends
My Content
11 Oct 2009
Read Topic
PortableApps mit Alberich verwenden
Hallo Loisi,

den Frage hat wieder Deine typischen Unschärfen. Zum anderen öffne ich wieder einen neuen Thread, da Deine Frage kaum etwas mit der ursprünglichen Diskussion zu tun hat (Meherere Images auf einem Stick) in der Du gepostet hast.

QUOTE (Loisi @ Oct 3 2009, 03:36 PM) *
Hallo Juergen,
ich verwende auch Portable Apps, von denen aber nicht alle laufen. Da ist z.B. Acronis True Image mit folgender Fehlermeldung:

Executable %Programfiles\Acronis\TrueimageHome\TrueimageLauncher.exe
Unable to open %Programfiles\Acronis\TrueimageHome\TrueimageLauncher.exe.

Beim Paragon Diskmanager kommt eine ähnliche Meldung.
Beide Programme laufen ohne Probleme in WinXP.

Hast Du dafür eine Erklärung?
Gruss Losi


Der Begriff bzw. Produktname Portable Apps bzw PortableApps ist bereits mit den Produkten der WebSite www.portableapps.com verbunden. Die Frage die Du hier stellst bezieht auf sehr spezielle portable Applikationen für USB-Sticks (von denen ich hier das erste Mal höre) bzw. portable Applikationen anderer Hersteller.

Alle Produkte des Herstellers PortableApps.com sind selbstverständlich auch mit einem PE-System wie Alberich lauffähig. Alle Produkte sind freie Software und können als freie Software kostemlos und ohne spezielle Techniken, wie z.B U3, unmittelbar von einem/r USB-Stick/Disk gestartet werden. Die Applikationen können in das PE-System eingebunden werden oder parallel wie gewohnt auf dem Stick/Disk installiert werden. Andere portable Produkte die dieses Ziel verfolgen sollten ebenfalls korrekt arbeiten. Gegenteiliges ist mir zumindest nicht bekannt.

Mit der aktuellen Version von Alberich empfiehlt sich das unmittelbare Einbinden in das PE-System nicht. Bindet man die Programme in das PE-System ein, vergrößert sich das Image entsprechend. Für die aktuelle Version sollten die PortableApps bzw. andere portable Applikationen einfach in ein Verzeichnis auf den Stick kopiert werden. Um eine akzeptable Performance zu erreichen ist ein Stick zu verwenden, der eine geeignete Performance im Lesen und Schreiben bietet. Dies wäre im Einsatz unter einem "normalen" Windows auch nicht anders.

Ende kommender Woche wird die neue Alberich-Version (Alberich 5) erscheinen, die keine Begrenzung der Image-Größe auf 512MB mehr kennt. Mit Hilfe des Edge-Drivers "FiraDisk" können die PE-Images beliebig groß werden und sind nur noch durch den Gesamtspeicher des jeweiligen PCs begrenzt. Damit können auch portable Applikationen in das PE eingebunden werden und laufen, da sie im Arbeitspeicher auf einer RAM-Disk liegen, mit höchster Performance. Dies hat dann deutliche Vorteile gegenüber dem Einsatz mit einem "normalen" Windows-System.

Zurück zu portablen Applikationen wie Acronis True Image . Applikationen wie Acronis True Image sind kommerzielle, kostenpflichtige Produkte. Ich verwende Acronis True Image seit Jahren. Eine portable Version vom Hersteller Acronis ist mir nicht bekannt. Ich habe mir die Mühe gemacht das Handbuch zur neuesten Version (2010) zu lesen. Auch hier werden nur die die Möglichkeiten einer (Linux-)Start-CD und das BartPE-Plugin (für Windows PE-Systeme) angeboten. Ein portable Version für USB-Medien bietet der Hersteller meines Wissens damit nicht an.

Mit dem Rettungssystem Alberich werden keine grauen oder illegalen Software-Versionen unterstützt. Alberich integriert z.B. Acronis True Image (nur die Home-Version) über das BertPE-Plugin, dass man als registrierter Kunde von den Supportseiten von Acronis beziehen kann. Über dieses Plugin ist eine unmittelbare Integration in das PE-Alberich möglich (ohne Umwege als portable Applikation) und zusätzliche Rettungsmedien wie die (Linux-)Start-CD sind damit nicht nötig.

Um nachvollziehbare Schwierigkeiten mit Herstellern kommerzieller Produkte zu vermeiden werden mit Alberich keine Warez-Produkte angeboten, beschrieben noch sonst wie unterstützt. Alle Threads in diesem Forum, die in dieser Richtung den Einsatz von Alberich beschreiben werde ich in Rückspache mit dem Forum löschen lassen.


Juergen
20 Sep 2009
Read Topic
Grub4DOS reports "NTFS BPB found with 0xEB (jmp) leading the boot sector."
Hello,

maybe some more experienced Grub4DOS specialist can help out to answer this question. I'm playing with FiraDisk driver to multi-boot PE RAM disk images nativly with Grub4DOS without the need of any W2K3SP1 binaries. All went fine - no errors seen. I can load large PE images (>512 MB) and run the PE booted from RAM disk, but I got some messages I can't interpret:



I've used qemu-img to create the RAM disk image:
CODE
qemu-img  create "E:\Eigene Dateien\jadams\Alberich 5 FiraDisk\CdTarget\images\Alberich_1.img" 640M

used vdk to load/write the image:
CODE
Open as a simple sector image file.
Virtual Disk 1
Access Type     : Writable
Disk Capacity   : 1310720 sectors (640 MB)
Geometry        : (C) 640 * (H) 64 * (S) 32
Number Of Files : 1

  Type     Size    Path
-------  -------  ----
  FLAT    1310720  E:\Eigene Dateien\jadams\Alberich 5 FiraDisk\CdTarget\images\Alberich_1.img

Partitions      :
      #   Start Sector    Length in sectors    Type
     --   ------------  ---------------------  ----
Y:   0              0    1310720 (   640 MB)  NTFS
[


and load the image (Grub4DOS entry in menu.lst)
CODE
title     Alberich 5 edition 2010 \n Run the  rescue system from RAM disk (InRAM)
find --set-root /images/Alberich_1.img.gz
map --mem /images/Alberich_1.img.gz (hd0)
map --hook
chainloader (hd0,0)/minint/ntldr

I would like to supress any messsage loading the RAM disk that doesn't indicate an error.

What does this message mean?
Is it possible to supress those messages?

Many thanks for helping out,
Juergen unsure.gif

10 Sep 2009
Read Topic
Mehrere PE-Images mit einem USB-Stick
QUOTE (Loisi @ Sep 9 2009, 03:50 PM) *
Hallo Juergen,
da das Booten "FROMDISK" im Vergleich zu "INRAM" sehr lange dauert, habe ich meine Applis auf zwei Inram Images aufgeteilt. Möchte aber beide auf nur einen USB Stick speichern und davon booten. Ist mir bisher noch nicht gelungen, da S_Setupldr nur WINPE.sif verlangt und ein Rename nicht funktioniert.
Kann nur ein Image booten.
Gibt es eine Möglichkeit?
Gruss Loisi


Hallo Loisi,

leider ist eine Multiboot-Konfiguration für Windows-PE-Images für BartPE bzw. WindowsPE 1.0 nicht ohne weiteres möglich. Ich kenne keine "einfache" Lösung für PE-Images in Verbindung mit CD- oder USB-Bootmedien. Mir sind für WindowsPE 1.0-Systeme Multiboot-Umgebungen nur mit RIS bzw. PXE-Methoden (Diskless-Booten mit einem Boot-Server) bekannt. Alle anderen Verfahren sind recht schwierig und erfordern eine Menge technisches KnowHow und Handarbeit.

Grundsätzlich könnte man einen USB-Stick partitionieren und auf diese Weise getrennte Bereiche auf einem Stick erzeugen. Unter Windows ist dies jedoch für USB-Medien (da als Wechseldatenträger verwaltet) leider nicht unmittelbar möglich. Siehe hier.

Leider muß ich hier zunächst eine schnelle und positive Antwort schuldig bleiben. Ich werde mich mal umsehen, ob es dennoch eine einfache Lösung gibt. Hier im Forum sind einige Leute aktiv, die mehr über diese Themen wissen wie z.B Jaclaz. Ich würde Dir raten parallel einen neuen Thread im Forum öffnen und Fragen ob jemand schon eine Lösung kennt.

Gruß,
Juergen
1 Sep 2009
Read Topic
Commas and SET problems
Hello developers,
many thanks for that excellent work - impressive changelog.

I've tried the hotfixed version this morning. Unfortuneatly, I found two issues (already logged with BugTracker) with Run command and TxtAddLine handling commas. I haven't seen these issues with version 077RC2.

Juergen
18 May 2009
Read Topic
Awkward behaviour of RegRead command
Unfortuneatly, if a RegRead fails for a script (e.g. registry key is NOT available) the script will halted by an general error condition of WinBuilder. I use RegRead commands to identify if an application is installed or not. If not, the processing of the project becomes halted.

I would like to see an warning instead an general error. The failure can be handled by error handling routines easyly (check if the value returned to %variable% is empty).

What do you think?

Juergen

Extras
Options
Options
Interests
No Information
Other Information
Country:: Germany
Last Visitors


26 May 2010 - 8:03


11 Apr 2010 - 18:06
jorge


16 Feb 2010 - 15:23


24 Jan 2010 - 16:37


13 Nov 2009 - 19:02
Comments
Other users have left no comments for Alberich.
Friends
There are no friends to display.
* Profile views updated each hour